Zusatzleistungen2019-05-16T12:18:03+02:00

Bavaria Zusatzleistungen

Erfahren Sie mehr über unsere umfangreiche Leistungen.

Vermittlung von weiteren Dienstleistungen

  • Essen auf Rädern, Ernährungsberatung

  • Pflegehilfsmittel, wie z.B: Badelifter, Pflegebetten, Gehhilfen,Rollstühle etc.

  • Medizinische Fußpflege

  • Krankengymnastik

  • Logopädie, Ergo Therapie

  • Hausnotruf

  • 24 Stunden Betreuung

Entlastungsleistungen

nach §45b SGB XI

  • Betreuungsangebote zur Entlastung der pflegenden Angehörigen.

  • Tagesstrukturierende Maßnahmen

  • Maßnahmen zur Stärkung der Alltagskompetenz

  • Unterstützung bei der Wahrnehmung sozialer Kontakte

    Alle Personen mit einem Pflegegrad 1 – 5, die im häuslichen Umfeld gepflegt werden, haben Anspruch auf einen monatlichen Betrag von 125e an zusätzlichen Betreuungsleistungen gemäß §45b SGB XI. Diese Leistungen werden auch als „Entlastungsbetrag“ bezeichnet.

    Der Pflegebedürftige kann zwischen pflegerischen Betreuungsmaßnahmen oder Hilfen in der Haushaltsführung auswählen. Die Preise für diese Leistungen sind im Vertrag gemäß §89 SGB XI vom 21.06.2016 – Anlage 2 vorgegeben.
    Die Leistungen können durch jeden Anbieter, der einen Vertrag mit der Pflegekasse hat, erbracht werden.

    Falls Sie diese Leistungen in Anspruch nehmen wollen, sprechen Sie uns an!

Verhinderungspflege

nach §39 SGB XI

  • Bei Verhinderung von Angehörigen und privaten Pflegekräften.

  • Stundenweise oder Ganztagsbetreuung von Klienten.

    Pflegebedürftige mit einem Pflegegrad 2 bis 5 haben Anspruch auf Verhinderungspflege für bis zu 6 Wochen/ 42 Kalendertage (und/oder stundenweise Verhinderungspflege). Voraussetzung ist, dass die Pflegeperson den Pflegebedürftigen vor der erstmaligen Verhinderung mindestens sechs Monate in einer häuslichen Umgebung gepflegt hat und der Pflegebedürftige zum Zeitpunkt der Verhinderung mindestens in Pflegegrad 2 eingestuft ist. Die Aufwendungen der Pflegekasse können sich im Kalenderjahr auf bis zu 1612€ belaufen, wenn die Ersatzpflege durch andere Pflegepersonen sichergestellt wird als solche, die mit dem Pflegebedürftigen bis zum zweiten Grade verwandt oder verschwägert sind oder die mit ihm in häuslicher Gemeinschaft sind.

    Für die Verhinderungspflege erhält der Pflegebedürftige bis zu 1.612 / Jahr (Mit Kombination Kurzzeitpflege 2.418€)

Private Zusatzleistungen

  • Besorgung von Rezepten und Medikamenten

  • Besorgung von häuslichen Verordnungen

  • Unterstützung bei Anträgen / Höherstufung Pflegegrad

  • Anwesenheit bei Begutachtung durch den MDK

  • Begleitung bei Arztbesuchen

  • Besuch im Krankenhaus

Einen Termin vereinbaren

Füllen Sie das Kontaktformular aus und wir werden uns so schnell bei Ihnen melden, um mit Ihnen einen Termin auszumachen.